Ich sitze alleine in meinem Zimmer
und es wird immer schlimmer.
Die Sehnsucht nach dir sie ist kaum zu ertragen
doch ich kann es einfach nicht wagen

dir zu sagen was du für ein toller Mensch du bist
und dass du bitte nie vergisst
dass ich immer da bin ob Tag ob Nacht.
Ich halte direkt an deinem Bett Wacht

damit dir nichts passiert und du gut schläfst
und du in deinen Träumen nicht auf falsche Wege gerätst.
Ich liebe dich und das ist und bleibt.
Ich hoffe dass wenn es passiert, unsere Liebe ewig hält egal welches Leid


© Niklas Dietel


3 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Liebesgedichte

Wärme spüren

Die feuerrote Blume

Das billige Treffen im Kerzenschein

Flammen der Sehnsucht

Ave, ave dem Gerechten



Kommentare zu "Allein im Zimmer"

Re: Allein im Zimmer

Autor: Sandro N   Datum: 13.09.2017 14:54 Uhr

Kommentar: Schön und ergreifend.
Gefällt mir sehr. Du scheinst es aus Gefühl heraus zu schreiben.
Hast du diese schon mal erlebt?
Oder ist es frei ausgedacht?
In jedem Fall ein tolles Gedicht.
Gruß, Sandro

Re: Allein im Zimmer

Autor: Niklas Dietel   Datum: 13.09.2017 15:32 Uhr

Kommentar: freut mich :) ich versetzt mich in mein früheres ich und dann schreibe ich :)

Kommentar schreiben zu "Allein im Zimmer"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.