Der Kuss


Ich bekam ganz plötzlich
und unerwartet einen Kuss,
der übertraf jeden
noch so lieben Gruß,

den Kuss bekam ich
auf meine Wange,
er war kurz, feucht
und dauerte nicht lange,

den Kuss werde ich
in meinen Erinnerungen
stets behalten,
er lässt mein Herz
zu keiner Zeit erkalten,

den Kuss hat mir
die kleine Hannah gegeben,
in Freude, ja ich werde
heutzutage noch verlegen,

so ein Kinderkuss begleitet einen
durch sein ganzes Leben,
vor Glück könnte man
mit den Wolken schweben,

ich habe sie nicht oft bei mir,
darum steht ihr Bildnis
bei mir Zuhause,
auf dem alt ehrwürdigen Klavier.


© Jürgen


0 Lesern gefällt dieser Text.



Kommentare zu "Der Kuss"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Der Kuss"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.